Salzkammergut Trophy

Von 12. bis 14. Juli stand das Salzkammergut ganz im Zeichen der Mountainbiker! Bei der Salzkammergut Trophy, dem größten MTB-Event in Österreich, gingen über 4.000 Teilnehmer an den Start der verschiedenen Bewerbe und Distanzen.

Manfred startete am Samstag beim Marathon auf der C-Strecke über die Distanz von 74 Kilometern. Nach seiner Schulterverletzung Ende Mai vom Weltcup in Nove Mesto (Bänderriss, Sehnen-Einriss,...) war dies somit sein Comeback-Rennen und der erste Wettkampf seit 2 Monaten. Dementsprechend hatte er sich keine großen Ziele bezüglich einer Platzierung gesetzt, sondern war in erster Linie einfach nur froh und glücklich, endlich wieder in das Renngeschehen eingreifen zu können.

Kurz nach dem Start befand sich Manfred schon in der Spitzengruppe und somit da, wo man ihn auch ohne Verletzungspause erwartet hätte. Nach einer kleinen Schleife durch Obertraun ging es dann von Hallstatt aus auf den berüchtigten Salzberg, eine der Schlüsselstellen und der mit 35% steilste Anstieg der ganzen Strecke. Manfred kam an zweiter Stelle oben an, das Feld hatte sich mittlerweile schon weit in die Länge gezogen und die Spitzenfahrer waren vorne schon unter sich. Im weiteren Rennverlauf konnte sich der spätere Sieger Fischbacher etwas absetzen, dahinter folge eine Dreiergruppe in der auch Manfred dabei war. Am letzten Anstieg, in den Manfred als vierter hineinfuhr, konnte er sogar wieder etwas Zeit zu den vor ihm fahrenden gut machen, er schaffte den Anschluss aber leider nicht mehr ganz.

Somit erreichte er am Ende nach 3 Stunden und 17 Minuten Fahrzeit den vierten Gesamtrang was gleichzeitig Rang 3. in der Altersklasse I entsprach - ein Podestplatz gleich beim Wiedereinstieg - das kann sich auf jeden Fall sehen lassen!

 

Der Sonntag gehörte in Bad Goisern dann den Nachwuchsfahrern. Christian startete am Nachmittag im Rennen der U15. Mit seinem gewohnt aggressiven und unheimlich schnellen Start konnte er zu Beginn sogar die Führung übernehmen und somit das Fahrerfeld sehr schnell weit auseinanderreissen. Bei großer Hitze musste er im weiteren Rennverlauf zwei an diesem Tag bessere Athleten ziehen lassen. Den dritten Platz konnte er aber souverän verteidigen und ins Ziel bringen.

Somit konnten unsere Athleten die Heimreise aus Bad Goisern auch 2013 (sowie schon 2012) wieder mit zwei Podestplätzen antreten. Und schon am kommenden Wochenende steht mit der österreichischen Meisterschaft im Cross Country in Payerbach das nächste Highlight am Rennkalender!

              Sponsor ErvanoSponsor Region Bucklige Welt    Sponsor KurzentrumSponsor RaiffeisenSponsor Sport UnionSponsor Vredestein