Parenzana Etappenrennen Porec

Am letzten September-Wochenende fand rund um Porec, in der Region Istrien an der kroatischen Adria-Küste, das traditionsreiche Parenzana-Etappenrennen statt. Manfred nutzte diese Veranstaltung, um die Rennsaison bei angenehmen Temperaturen ausklingen zu lassen.

Am Freitag startete das Event mit einem Rennen über 33 Kilometer und 180 Höhenmeter. Aufgrund der flachen Strecke wurde dabei ein extrem hohes Tempo gefahren, der Siegerschnitt betrug rund 30 km/h. Tags darauf folgte eine etwas längere Strecke über rund 47 Kilometer mit ein paar Höhenmetern mehr - dennoch war es wieder eine enorme Tempobolzerei mit extrem hohen Geschwindigkeiten. Den Abschluss des Bewerbwochenendes bildete der traditionelle Marathon entlang der Parenzana-Bahnstrecke, wovon der Event auch seinen Namen hat.

Manfred zeigte beim Auftaktrennen am Freitag nochmal seine gute Form. Mit einer Fahrzeit von knapp über einer Stunde erreichte er im Zielsprint den 9. Platz.

Am Samstag verpasste er am ersten Anstieg leider den Anschluss an die Spitzengruppe. Mit einer unglaublichen Gewaltleistung schaffte er aber im folgenden Flachstück alleine wieder den Anschluss zur Führungsgruppe. Bis ins Ziel zerfiel die große Gruppe allerdings wieder in mehrere kleine Gruppen. Manfred gewann dabei den Zielsprint seiner 4-Mann Gruppe und wurde dadurch 8.

Beim Marathon am Sonntag war dann leider sehr bald "Endstation". Schon in der ersten Abfahrt, nur 5 Minuten nach dem Start, schlitze ein scharfkantiger Stein seinen Hinterreifen auf. Eine Reparatur war leider unmöglich. Somit musste er das letzte Saisonrennen leider aufgeben. Nichts desto Trotz war es ein schöner Abschluss einer ereignisreichen Saison und immerhin reichte es zumindest an den ersten beiden Tagen auch zu beachtlichen Platzierungen.

              Sponsor ErvanoSponsor Region Bucklige Welt    Sponsor KurzentrumSponsor RaiffeisenSponsor Sport UnionSponsor Vredestein