Csömör Grand Prix

Am Samstag stand Manfred am Start des internationalen C1 Cross Country in Csömör. Der Rundkurs am Stadtrand von Budapest präsentierte sich ohne die ganz großen technischen Herausforderungen. Die großteils im Wald verlaufende Strecke war aber durch viele Richtungswechsel und kurze aber steile Anstiege konditionell äußerst fordernd.

Am Start stand ein Fahrerfeld mit Athleten aus vielen verschiedenen Nationen. Unter anderem waren starke Biker aus Belgien, Russland, Israel, der Slowakei, Rumänien und auch aus Südafrika sowie natürlich aus Ungarn am Start.
Manfred kam am Start gut weg und reihte sich gleich in der ersten Runde unter den Top20 ein. Auf der sehr verwinkelten und kurvenreichen Strecke war er dann aber ab der zweiten Runde vollkommen alleine unterwegs. Er wurde ab diesem Zeitpunkt von keinem Fahrer mehr überholt, schaffte es aber leider auch nicht mehr, anderer Fahrer einzuholen. Dieser für einen XC doch eher ungewöhnliche Fakt machte es ihm während dem Rennen auch schwer, seine Leistung einzuschätzen.

Schlussendlich belegte er den 20. Platz womit er bei diesem Startefeld durchaus zufrieden sein kann. Seine Rundenzeiten zeigten auch seine gute und vor allem konstante Leistung.

Am kommenden Wochenende geht es bereits mit dem Kitzalpbike-Festival in Kirchberg weiter. Dort sind auch Christian und Dominik wieder im Einsatz!

              Sponsor ErvanoSponsor Region Bucklige Welt    Sponsor KurzentrumSponsor RaiffeisenSponsor Sport UnionSponsor Vredestein