Bike-Opening Graz/Stattegg

Am 23. und 24. April fand in Stattegg bei Graz das traditionelle Bike-Opening statt. Am Samstag stand für die Nachwuchsfahrer eine MTB-Kombination bestehend aus Technikbewerb und Cross Country am Programm. Am Sonntag folgten die Elite-Rennen mit internationalem C1-Status sowie heuer neu ein Bergsprint für die Klassen U15 & U17.

Für Christian war das Rennen am Samstag sein erster MTB-Wettkampf seit über 9 Monaten - aufgrund einer langwierigen Erkrankung hatte er die Saison 2015 leider vorzeitig beenden müssen. Im Technikbewerb zeigte er seine schon gewohnte Klasse und erreichte 23 von 24 möglichen Punkten.
Somit ging er an zweiter Position, mit 20 Sekunden Rückstand, in den Cross Country. Bereits am ersten Anstieg, nach nicht einmal drei Minuten Fahrzeit hatte er diesen Rückstand aufgeholt und lag mit einer 4-Mann Spitzengruppe in Führung. Dort konnte er sich gut behaupten, obwohl seine Mitstreiter bergauf ein enormes Tempo fuhren. Zusätzlich kam auch von hinten noch ein weiterer Athlet sehr stark nach vorne. In der letzten Runde schienen die Positionen dann eigentlich schon bezogen - der Sieg war für Christian eigentlich schon außer Reichweite aber ein Podestplatz war so gut wie sicher. Doch oft kommt es anders: Aus der allerletzen Abfahrt kam plötzlich Christian als Führender heraus und konnte sich so den Sieg sichern! Sein direkter Konkurrent um den Sieg hatte einen Hinterraddefekt und fiel so noch auf Platz drei zurück.

Am Tag darauf konnte er bei sehr kühlen Temperaturen im Bergsprint nochmals aufzeigen. Leider reichte es aber diesmal nicht ganz für einen Podestplatz - es wurde Rang 4. Trotzdem eine erneut starke Leistung und wichtige Punkte für die Austria-Youngstercup-Wertung.

Am Sonntag Nachmittag startete das Elite- und U23-Rennen. Dominik und Manfred kamen beide gut weg und absolvierten eine schnelle erste Runde. Doch das war dann auch schon das einzig positive in diesem Rennen. Dominik hatte am Ende der ersten Runde unglaubliches Pech und musste den Wettkampf nach einem Kettenriss leider beenden. Manfred hatte zwar keinen technischen Defekt und konnte das Rennen auch beenden, allerdings lief bei ihm an diesem Tag körperlich nicht alles einwandfrei. Es war ganz offensichtlich nicht sein bester Tag und so landete er nur an der 22. Stelle.

Weiter geht's für unsere Jungs aber schon am kommenden Wochenende mit dem nächsten Rennen! 

              Sponsor ErvanoSponsor Region Bucklige Welt    Sponsor KurzentrumSponsor RaiffeisenSponsor Sport UnionSponsor Vredestein