Chase-Cross

22. September, Maria Enzersdorf

Früh wie schon lange nicht startete am vergangenen Wochenende die österreichische Querfeldein-Rennsaison. Beim Chase-Cross in Maria Enzersdorf gab es das erste Aufeinandertreffen der österreichischen Cyclocross-Cracks. In der Nacht vor dem Rennen gab es quasi pünktlich zum Saisonauftakt einen Wetterumschwung mit Regen und einem deutlichen Temperatursturz.

Die Strecke präsentierte sich dennoch großteils trocken, da der Wind am Vormittag den Kurs stark auftrocknete. Zu Mittag fiel der Startschuss für das Rennen der Elite, mit nahezu allen österreichischen Cross-Spezialisten sowie einigen internationalen Fahrern aus dem benachbarten Ausland.
Manfred erwischte aus der ersten Startreihe keinen besonders guten Start. Nach seinen Renneinsätzen bei den Marathons in den vergangenen Wochen war die ungewohnt hohe Intensität wie ein kleiner "Systemschock" für den Körper. Sofort verlor er ein paar Plätze und rutsche aus den Top10 heraus. Erst im Laufe der ersten Runde konnte er seinen Rhythmus finden und wieder einige Plätze zurückgewinnen.
Zum Ende der zweiten von zehn Runden war Manfred aber schon wieder in den Top 3 zu finden. An der Spitze hatte sich da allerdings der Ungar Zsolt Bür bereits leicht abgesetzt.
Dahinter bestimmte Manfred das Tempo der Verfolger. Immer wieder versuchte er die Lücke zum Führenden zu verkleinern, was ihm aber leider nicht gelang. Seine Begleiter in der Verfolgergruppe wollten bzw. konnten ihn dabei nicht unterstützen, so blieb der Abstand immer relativ konstant.
Erst in den letzten beiden Runden konnte sich Manfred nochmals von seinem letzten verbliebenen Begleiter absetzten. An den Führenden Ungar kam er leider nicht mehr heran, dennoch konnte er den Abstand nochmals bis auf 30" verkürzen.
Mit dem zweiten Platz sichere er sich somit gleich zum Auftakt der Saison den ersten Podestplatz und war zugleich auch bester Österreicher.

              Sponsor ErvanoSponsor Region Bucklige Welt    Sponsor KurzentrumSponsor RaiffeisenSponsor Sport UnionSponsor Vredestein