King of the Lake

17. September, Schörfling/Attersee

Mitte September findet rund um den Attersee seit vielen Jahren das Einzelzeitfahren 'King of the Lake' statt. Es ist wohl das beliebteste Zeitfahren in Mitteleuropa - die schöne Strecke rund um den See wird für einen Nachmittag komplett für den normalen Verkehr gesperrt. Das ist sicher einer der Gründe, warum dieser Event Jahr für Jahr Tausende Radsportler nach Oberösterreich lockt.

Nach zwei Team-Teilnahmen sowie einem Start in der Einzelwertung war Manfred auch in diesem Jahr wieder als Einzelfahrer in der Zeitfahr-Klasse am Start.
Das Wetter präsentierte sich in diesem Jahr allerdings völlig konträr zu den vergangenen Austragungen. Statt angenehmen Temperaturen und wunderschönem Spätsommer-Wetter gab es in diesem Jahr einstellige Temperaturen mit Regen und starkem Westwind - also alles andere als ideale Bedingungen für ein Einzelzeitfahren. Im Attersee war es wohl wärmer als außerhalb vom See.
Die Teilnehmer ließen sich davon aber nicht beeindrucken und zeigten herausragende Leistungen.
Manfred war flott unterwegs - für die 47 Kilometer lange Strecke benötigte er 1h 3min 36sec, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,4 km/h entspricht. Damit war er zwar rund 1,5min langsamer als im Jahr 2021, allerdings waren die Bedingungen völlig konträr und die Zeiten 2022 generell und durch die Bank langsamer.

   Sponsor ErvanoSponsor Region Bucklige Welt   Sponsor Sport Union