Das war der Schlossberg XC 2017

Am 29. Juli fanden sich rund 150 Mountainbiker zur 16. Ausgabe des Schlossberg XC in Kirchschlag ein. Der Bewerb zählte zum wiederholten Male zum Austria Youngstercup, der höchsten nationalen Nachwuchsrennserie in Österreich, zum LRV-Niederösterreich Nachwuchscup sowie zum Austria Sportklassecup. Gleichzeitig wurden im Rahmen des Events auch die Sportunion-Niederösterreich-Landesmeisterschaften ausgetragen. Es waren Fahrer aus allen neun österreichischen Bundesländern am Start, das Teilnehmerfeld hatte aber auch internationalen Flair. Aus Ungarn kommen schon seit einigen Jahren immer wieder Athleten zum Event in die Bucklige Welt, auch Starter aus den Nationen Deutschland und Slowenien waren nicht zum ersten Mal in Kirchschlag dabei. Die weiteste Anreise hatte eine Familie aus Luxemburg.

Vor den Nachwuchsfahrern eröffneten am Vormittag allerdings die Elite- und Hobbyfahrer mit ihrem Rennen rund um den Kirchschlager Schlossberg den Wettkampftag. Dabei gab es für den Veranstalterverein und die zahlreichen Zuseher einen Heimsieg durch Manfred Zöger zu bejubeln. In einer Zeit von 1 Stunde und 4 Minuten absolvierte er die 24 Km lange Strecke und konnte so den dritten Heimsieg in Folge feiern.

Im Anschluss war dann das Motto ‚Bühne frei für die Stars von morgen‘. In verschiedensten Altersklassen von der U9 bis zur U17 lieferten sich die Nachwuchsathleten packende Positionskämpfe. Bei sommerlichen Temperaturen gab es für die Kinder und Jugendlichen nicht nur den Cross Country Bewerb, sondern zusätzlich auch noch einen Technikparcour, bei dem die Teilnehmer ihre fahrtechnischen Fähigkeiten am Bike eindrucksvoll unter Beweis stellten. Die anwesenden Zuseher erlebten dabei spannende Duelle auf dem sehr gut einsehbaren Gelände.

Trotz der internationalen Konkurrenz gingen die Siege zumeist an österreichische Fahrer. Bei den Mädchen der U9 und U11 kam die Siegerin aus Deutschland bzw. Ungarn, alle anderen Tagessiege blieben in Österreichischer Hand.

Das Resümee des Tages war durchwegs positiv und es gab von den Teilnehmern viele anerkennende Rückmeldungen zur Strecke sowie zur gesamten Veranstaltung. Ein herzlicher Dank ergeht an die vielen freiwilligen Helfer, alle Sponsoren und Grundstückseigentümer, ohne deren Hilfe und Verständnis eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre!

In der Gallery gibt es einige Fotos vom Renntag!

              Sponsor ErvanoSponsor Region Bucklige Welt    Sponsor KurzentrumSponsor RaiffeisenSponsor Sport UnionSponsor Vredestein